Doctor Image

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Höltl

Österreich

Organization Flag
Gesprochene Sprache: German, English

Über

Dr. Wolfgang Höltl ist seit über 30 Jahren als Facharzt für Urologie tätig. Sowohl in seiner Ordination in 1190 Wien als auch in der Privatklinik Rudolfinerhaus in Wien bietet er Dank seines Wissens und seiner langjährigen Erfahrung modernste urologische Diagnostik und Therapie. Seine Kernkompetenz liegt in der onkologischen Chirurgie (Prostata-, Harnblasen-, Nieren-, Hoden-, Peniskrebs). Als Spezialist für urologische Krebs-Erkrankungen hat er unter anderem bereits über 2.000 radikale Prostatektomien durchgeführt. 

Für Prof. Höltl ist die ausführliche Aufklärung seiner Patienten über ihre urologische Erkrankung zentral, denn der Besuch beim Urologen ist für viele Patienten unangenehm und mit Ängsten verbunden. Er kennt diese Sorgen, nimmt sich für seine Patienten ausreichend Zeit, geht auf ihre Bedürfnisse ein und entwickelt mit ihnen gemeinsam einen Behandlungs- bzw. Therapieplan. Er freut sich schon, Sie in seiner Ordination begrüßen und medizinisch beraten zu dürfen!

Publikationen

  • Prof. Höltl ist Autor und Co-Autor zahlreicher Fachpublikationen, und er hält regelmäßig Vorträge bei nationalen und internationalen Urologen-Kongressen. Wichtig ist ihm auch die Lehrtätigkeit, denn dadurch wird die stetige Weiterentwicklung der Urologie

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis Urologische Onkologie der ÖGU (AUO)
  • Österreichische Gesellschaft für Urologie und Andrologie (ÖGU)
  • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • Amerikan Urological Association (AUA)
  • European Association of Urology (EAU)
  • Societe Internationale D`Urologie

Berufserfahrung

  • Vorstand der Urologischen Abteilung am Kaiser Franz Josef Spital
  • Arbeitskreis Urologische Onkologie der DGU
  • Ernennung zum Professor für Urologie 1997
  • Konsiliarius für urologische Traumatologie im Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus 1991
  • Direktor eines Urologiekurses der European School of Urology (ESU) 1994
  • Vorlesungen über „Chirurgische Anatomie der Leistenregion mit besonderer Berücksichtigung der Hernienchirurgie“
  • Superficial Bladder Subcommittee der EORTC
  • Ernennung zum Vorsitzenden des Arbeitskreises Urologische Onkologie (AUO) 1991
  • Ernennung zum Vorstand der Abteilung für Urologie am Kaiser Franz Josef Spital 1991
  • Wissenschaftliche Leitung der jährlichen postgraduellen Fortbildung „Urocyclicum“
  • Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Urologie

Ausbildung

  • Studium der Humanmedizin Universität Wien
    1965 - 1971
  • Ausbildung zum Facharzt für Urologie
    1973 - 1977
  • Turnusausbildung Urologie
    1972 - 1973
  • Baylor College Houston OP-Training bei Prof. Scardino
    1987 - 1988
  • Turnusausbildung Gynäkologie
    1973 - 1974
  • Turnusausbildung Chirurgie
    1972 - 1973

Dienstleistungen

  • Ultraschalluntersuchungen (Sonographie)
  • Endoskopische urologische Diagnostik (Cystoskopie)
  • Prostata-Biopsie
  • Prostatavorsorguntersuchung
  • Diagnostik und Therapie bei Potenzstörungen
  • Tumor-Operationen (Niere; Nebenniere; Harnblase; Prostata; Hoden; Penis)
  • Transurethrale Prostata- und Blasentumorresektionen
  • Ureterorenoskopische Steinbehandlungen
  • Operative Eingriffe am Hoden; Penis und der Leiste
  • Vasektomien