Die 5 bekanntesten neurologischen Störungen

Die 5 bekanntesten neurologischen Störungen

MedicusUnion Team
MedicusUnion Team

November 28, 2023

4 Mindest. lesen

Entdecken Sie die Welt der neurologischen Erkrankungen in diesem umfassenden Artikel, der sich mit den 5 wichtigsten Erkrankungen des Gehirns und der Nerven befasst, von der Alzheimer- bis zur Migräneerkrankung.

Neurologische Erkrankungen werden medizinisch definiert als Störungen, die das Gehirn, die Nerven im gesamten menschlichen Körper und das Rückenmark betreffen. Strukturelle, biochemische oder elektrische Anomalien im Gehirn, im Rückenmark oder in anderen Nerven können zu einer Reihe von Symptomen führen. Beispiele für Symptome sind Lähmungen, Muskelschwäche, Koordinationsstörungen, Gefühlsstörungen, Krampfanfälle, Verwirrung, Schmerzen und Bewusstseinsstörungen. In diesem Artikel gehen wir auf die 5 wichtigsten neurologischen Erkrankungen ein, um diese zu beleuchten und das Bewusstsein für die Bedeutung einer frühzeitigen Diagnose und Behandlung zu schärfen.

Alzheimer-Krankheit und Demenz

Der Begriff "Demenz" bezieht sich auf eine Gruppe von Symptomen, die mit einer fortschreitenden Abnahme der Gehirnfunktion einhergehen. Es gibt verschiedene Formen der Demenz - eine allmähliche Abnahme des Gedächtnisses, des Denkens, des Verhaltens und der sozialen Fähigkeiten. Die Alzheimer-Krankheit (AD) ist die häufigste. Die Symptome beginnen oft mit einem leichten Gedächtnisverlust und gehen bis zu schweren Beeinträchtigungen, die das tägliche Leben beeinträchtigen. 

Der wichtigste Risikofaktor für Alzheimer ist das fortschreitende Alter. Die Mehrheit der Menschen mit Alzheimer ist 65 Jahre oder älter. Von den weltweit etwa 55 Millionen Menschen mit Demenz leiden schätzungsweise 60 bis 70 % an der Alzheimer-Krankheit.

Medikamente können das Fortschreiten der Symptome verbessern oder verlangsamen. Programme und Dienste können Menschen mit dieser Krankheit und ihre Betreuer unterstützen. 

Zwar gibt es keine Heilung für die Alzheimer-Krankheit, doch können eine frühzeitige Diagnose und geeignete Maßnahmen dazu beitragen, die Symptome in den Griff zu bekommen und die Lebensqualität sowohl der Patienten als auch ihrer Betreuer zu verbessern.

Die Parkinson-Krankheit

Die Parkinson-Krankheit ist eine Krankheit, die durch einen Verlust von Nervenzellen in dem Teil des Gehirns verursacht wird, der Bewegung und Koordination steuert. Dies kann zu den folgenden Symptomen führen:

  • Muskelzittern, das typischerweise in der Hand oder im Arm beginnt
  • Muskelsteifheit, die Bewegungen und Mimik beeinträchtigen kann
  • Verlangsamte Bewegungen, die sich in einem langsamen und schlurfenden Gang äußern können

Die Krankheit tritt meist bei älteren Menschen auf, aber auch jüngere Menschen können betroffen sein. Männer sind häufiger betroffen als Frauen.

Die Ursache für die Krankheit ist unbekannt, aber Menschen mit einer familiären Vorbelastung haben ein höheres Risiko. Die Exposition gegenüber Luftverschmutzung, Pestiziden und Lösungsmitteln kann das Risiko erhöhen.

Multiple Sklerose

Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem das Gehirn und das Rückenmark angreift, was zu einer Schädigung der Nervenfasern führt. Die Symptome sind unterschiedlich, umfassen aber in der Regel Sehstörungen, Müdigkeit, Geh- und Gleichgewichtsstörungen sowie Taubheit oder Schwäche der Gliedmaßen. MS kann sich in verschiedenen Formen manifestieren, zum Beispiel als

  • Klinisch isoliertes Syndrom (CIS)
  • Schubförmig-remittierend (RRMS)
  • Sekundär progredient (SPMS)
  • Primär progredient (PPMS)

Die genaue Ursache ist unbekannt, aber eine familiäre Vorbelastung kann das Risiko erhöhen. Obwohl es keine Heilung gibt, kann eine Behandlung die Symptome lindern, Schübe verhindern und die Lebensqualität verbessern. Die Diagnose von MS kann schwierig sein und umfasst oft mehrere Diagnosestufen, was eine belastende Erfahrung sein kann.

Epilepsie

Epilepsie ist eine chronische Hirnerkrankung, von der weltweit etwa 50 Millionen Menschen betroffen sind, von denen fast 80 % in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen leben. Sie ist durch wiederkehrende Anfälle gekennzeichnet, die durch übermäßige elektrische Entladungen im Gehirn ausgelöst werden. Die Anfallssymptome können sehr unterschiedlich sein. Manche Menschen verlieren während eines Anfalls das Bewusstsein, während andere dies nicht tun. Manche Menschen starren während eines Anfalls ein paar Sekunden lang ins Leere. Andere zucken wiederholt mit den Armen oder Beinen, was als Krampfanfall bezeichnet wird. Ein einzelner Anfall bedeutet nicht, dass Sie Epilepsie haben. Epilepsie wird diagnostiziert, wenn mindestens zwei unprovozierte Anfälle im Abstand von mindestens 24 Stunden aufgetreten sind. Unprovozierte Anfälle haben keine eindeutige Ursache.

Migräne

Migräne ist eine häufige neurologische Erkrankung, die durch starke Kopfschmerzen gekennzeichnet ist, die oft von Übelkeit, Erbrechen und Licht- und Geräuschempfindlichkeit begleitet werden. Obwohl sie nicht lebensbedrohlich ist, kann Migräne die Lebensqualität eines Menschen erheblich beeinträchtigen. Verschiedene Auslöser, darunter Stress, bestimmte Nahrungsmittel und hormonelle Veränderungen, können zur Entstehung von Migräne beitragen. Die Behandlung umfasst häufig eine Änderung des Lebensstils, die Einnahme von Medikamenten sowie das Erkennen und Vermeiden von Auslösern.

Schlussgedanken

Wir haben ein Licht auf Krankheiten geworfen, von denen Millionen von Menschen und ihre Familien auf der ganzen Welt betroffen sind. Diese Störungen können eine Herausforderung sein, aber Wissen ist Macht, und das Verstehen der ersten Anzeichen und Symptome ist der erste Schritt zu einem effektiven Umgang mit ihnen.

Wir bei MedicusUnion haben uns der Bereitstellung von telemedizinischen Dienstleistungen und der Unterstützung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen verschrieben. Wir sind der Meinung, dass die Gesundheitsfürsorge zugänglich, bequem und mitfühlend sein sollte, besonders wenn es um Erkrankungen geht, die den Kern unseres Wesens betreffen - unser Nervensystem.

Denken Sie daran, dass ein proaktiver Ansatz für die neurologische Gesundheit einen bedeutenden Unterschied im Leben derjenigen machen kann, die von diesen Störungen betroffen sind. Ihr Wohlbefinden ist unsere Priorität bei MedicusUnion, und wir sind hier, um Sie bei jedem Schritt auf dem Weg zu unterstützen.

Holen Sie sich die MedicusUnion App!

  • Zertifizierte europäische Ärzte
  • Videokonsultation mit einem Spezialisten
  • Live-Dolmetscher bei Konsultationen