Mind Matters: Die Anzeichen und Symptome psychischer Probleme erkennen und wann man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollte

Mind Matters: Die Anzeichen und Symptome psychischer Probleme erkennen und wann man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollte

MedicusUnion Team
MedicusUnion Team

July 03, 2023

3 Mindest. lesen

Mind Matters befasst sich mit den Feinheiten psychischer Probleme und führt die Patienten durch die Erkennung von Anzeichen und Symptomen. Dieser Artikel betont, wie wichtig es ist, bei Bedarf professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, und bietet Einblicke in den Umgang mit psychischen Problemen, um eine informierte und unterstützende Reise zum Wohlbefinden zu ermöglichen.

Psychische Probleme sind weit verbreitet und können jeden treffen. Von Depressionen, bipolaren Störungen bis hin zu Angstzuständen können psychische Erkrankungen viele verschiedene Formen annehmen und eine Vielzahl von Symptomen verursachen. Es ist wichtig zu wissen, wie man deren Anzeichen und Merkmale erkennt und wann man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollte.

Die Symptome von psychischen Problemen können von Person zu Person unterschiedlich sein. Einige häufige Hinweise auf psychische Störungen sind jedoch:

- Stimmungsschwankungen: ein häufig auftretendes Symptom von psychischen Störungen ist, dass sich die Stimmung schnell und ohne ersichtlichen Grund ändert. Jeder kann traurig und gestresst sein, aber wenn dieser Zustand länger als üblich anhält, kann es ein Zeichen für eine psychische Erkrankung sein.

- Veränderungen des Schlafmusters: Schwierigkeiten beim Einschlafen, Durchschlafen oder häufiges Aufwachen können auf psychische Probleme hindeuten.

- Rückzug aus sozialen Aktivitäten: eine Person mit psychischen Störungen kann das Interesse an sozialen Aktivitäten verlieren und sich zurückziehen.

- Änderungen im Essverhalten: Manchmal können psychische Probleme dazu führen, dass Menschen ihr Essverhalten verändern. Einige essen plötzlich mehr, während andere im Gegenteil ihren Appetit verlieren.

- Reizbarkeit und Aggressivität: Menschen mit psychischen Störungen können schnell reizbar und aggressiv werden. Weiterhin können Sie Schwierigkeiten damit haben, Ihre Emotionen unter Kontrolle zu halten.

- Übermäßige Angst oder Sorge: Es ist durchaus normal, dass Menschen Angst haben und sich Sorgen machen. Wenn diese Zustände aber über das normale Maß hinausgehen, kann es auf eine psychische Störung hindeuten.

- Konzentrationsprobleme und Schwierigkeiten bei der Entscheidungsfindung

- Unkontrollierte Gedanken und Zwangshandlungen: bei psychischen Erkrankungen neigen einige Leute dazu, Zwangshandlungen auszuführen.

Es ist wichtig zu beachten. Dass nicht jeder, der von diesen Symptomen betroffen ist, automatisch eine psychische Störung hat. Aber wenn diese Symptome über längere Zeit bestehen bleiben und das alltägliche Leben beeinträchtigen, sollte man darüber nachdenken, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich professionelle Hilfe zu suchen. Die zurzeit häufig verwendete Form einer ärztlichen Konsultation ist eine persönliche Therapiesitzung. Mittlerweile gibt es aber auch die Variante, einen Online-Arzt zu sprechen und sich dort Unterstützung zu holen. Dies kann vor allem eine großartige Lösung für Menschen sein, die in ländlichen Regionen leben und keinen Therapeuten vor Ort haben oder die Schwierigkeiten damit haben, sich persönlich zu öffnen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich mit Freunden und Familie zu umgeben und mit Ihnen über die Probleme zu sprechen. Freunde und Familie bilden ein starkes soziales Netzwerk, das dabei hilft, sich besser zu fühlen und gleichzeitig den Mut gibt, professionelle Hilfe zu suchen.

Der erste Schritt ist immer der schwierigste. Es ist aber auch der wichtigste Schritt, um psychische Gesundheitsprobleme zu behandeln. Je früher man professionelle Hilfe in Anspruch nimmt, umso leichter wird es sein, die Symptome zu behandeln.

Es lässt sich nicht vollständig sagen, inwieweit psychische Erkrankungen die Lebensqualität beeinträchtigen können. Wenn Sie bei sich die oben genannten Symptome beobachten, zögern Sie nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Mit der richtigen Hilfe können Sie Ihre psychische Gesundheit verbessern und ein erfülltes Leben führen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Psychologen, sollten Sie den Verdacht haben, an einer psychischen Erkrankung zu leiden. 

Holen Sie sich die MedicusUnion App!

  • Zertifizierte europäische Ärzte
  • Videokonsultation mit einem Spezialisten
  • Live-Dolmetscher bei Konsultationen